Suchen
Suchen
Zimmerbrunnen für prima Klima
Zimmerbrunnen

Zimmerbrunnen für prima Klima

Zimmerbrunnen tragen dazu bei, das Klima in den vier Wänden zu verbessern: sowohl das gesundheitliche als auch das ästhetische.

Zimmerbrunnen sind ein wahrer Genuss, denn mit ihrem angenehmen Plätschern entspannen sie nicht nur nach Feierabend und machen aus dem Wohnraum einen Wellness-Tempel. Sie können genauso im Büro beim entspannten Arbeiten und bei der Konzentration helfen. Denn Zimmerbrunnen sehen nicht nur gut aus und beruhigen durch ihre Geräuschkulisse- sie befeuchten die Luft durch den ständigen Wasserstrom auch optimal, was sich auf die Schleimhäute des Körpers sehr positiv auswirkt und zum Beispiel dafür sorgt, dass Bakterien kein leichtes Spiel haben.

Das macht sich vor allem im Winter bei trockener Heizungsluft bezahlt. Wer kennt nicht den trockenen Rachen morgens beim Aufwachen! Noch lästiger wird dieser Effekt, wenn man an erkältet ist, an Bronchitis oder Asthma leidet- hier raten mittlerweile sogar Mediziner zum Einsatz von Zimmerbrunnen, denn zum Dauerlüften ist es zu kalt und Luftbefeuchter an der Heizung sind nicht jedermanns Sache und lassen Räume auch rasch allzu feucht werden.

Hier wird die Feuchtigkeit gleichmäßig und angenehm von der Raumluft aufgenommen.

Sogar im Feng-Shui, der uralten Lehre über die Harmonie des Wohnens und Lebens, werden Zimmerbrunnen eingesetzt, um die Atmosphäre zu energetisieren. Seit längerer Zeit findet diese Lehre auch in unseren Breitengraden immer mehr überzeugte Anhänger.

Woher nehmen?

Einen Zimmerbrunnen kann man fertig und unkompliziert in Dekorations- und Möbelgeschäften sowie im Internet kaufen. Individueller ist es, seinen Brunnen selbst anzufertigen oder anfertigen zu lassen. Beim Hausbau bietet sich je nach gewünschter Größenordnung des Brunnens auch eine Vorabplanung an.

Selbst bauen

Das Prinzip ist stets gleich und sehr einfach: Man braucht einen Behälter- eine Schale, ein Glasgefäß, eines aus Edelstahl oder was auch immer den stilistischen Vorstellungen entspricht. Man braucht eine Pumpe, die über die passende Leistung verfügt. Diese kann man im Baumarkt oder Elektrofachhandel für relativ wenig Geld erstehen. Schließlich braucht man noch Dekorationsmaterial- Steine, Kies (Vorsicht, nicht zu klein, sonst verstopft er die Pumpe!), evtl. auch Pflanzen. Möchte man, dass das Wasser über eine Terrasse hinunterfließt, kann man auch diese selbst bauen. Den Ideen sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Außerdem kann man dafür sorgen, dass der Brunnen eine angenehme indirekte Lichtquelle im Raum bietet, indem man LED-Leuchten im Brunnen integriert. Diese gibt es mit oder ohne Farbwechsel.

Wichtig ist, dass man Brunnen immer mit destilliertem Wasser betreibt. So entfällt ein großer Teil der Reinigungsarbeit, die man mit Wasser aus der Leitung hat. Außerdem tut es der Pumpe nicht gut, allmählich zu verkalken- dieses Problem entfällt mit destilliertem Wasser.

Mit einem Brunnen bereichert man sein Wohnklima in jeder Hinsicht. Die angenehme Atmosphäre, den dekorativen Effekt und die günstige Wirkung auf die Luftfeuchtigkeit möchte man nach kürzester Zeit nicht mehr missen!

Kommentare

Menü