Suchen
Suchen
Kräuter vom Fensterbrett: Ganzjährig frische Gewürze
Küchenkräuter

Kräuter vom Fensterbrett: Ganzjährig frische Gewürze

Hobbyköche wissen, dass nichts über frische Kräuter geht. Erst die passende Würze gibt dem Gericht den letzten Schliff. Wenn zur kalten Jahreszeit im Freien nichts wächst, kann man problemlos Kräuter auf der Fensterbank ziehen.

Eine Sammlung an Kräutertöpfen am Fenster ist nicht nur nützlich für die Küche, sondern sieht auch dekorativ aus und duftet herrlich. Dabei sind Kräuter relativ anspruchslos – was sie unbedingt brauchen, ist allerdings genügend Licht.

Tipps zur Saat

Äußerst praktisch zur Aussaat von Kräutern sind Saatscheiben. Auf ihnen sind die Samenkörner im genau richtigen Abstand enthalten. Gerade mit dem Pflanzabstand kann es bei der Aussaat von Hand nämlich schiefgehen – leicht sät man zu dicht oder zu spärlich. Für Gemüse und Blumen im Garten gibt es analog übrigens Saatbänder, bei denen die Pflänzchen auch gleich im richtigen Abstand stehen und nicht pikiert werden müssen. Eine Kräuter-Saatscheibe legt man einfach auf die Erde im Topf und bedeckt sie je nach Packungsanleitung mit Erde – meist genügt eine dünne Schicht.

Erde ist nicht gleich Erde

Kräuter, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammen, mögen besonders gern trockene Böden mit eher wenigen Nährstoffen. Bei Bohnenkraut, Rosmarin, Salbei, Thymian und Majoran ist man daher mit spezieller Kräutererde am besten beraten – Blumenerde wäre zu üppig für sie. Handelsübliche Allround-Blumenerde kann man dagegen problemlos für Schnittlauch, Dill, Basilikum, Zitronenmelisse und Kerbel verwenden.

Pflege der Pflanzen

Sehr wichtig ist die Feuchtigkeit der Erde. Vor allem noch ganz junge Zöglinge gehen bei Trockenheit rasch ein. Regelmäßiges Gießen ist also das A&O beim Anziehen von Kräutern. Auf Töpfe, die über einer Heizung stehen, ganz besonders achten. Als sehr durstig sind Schnittlauch, Melisse, Liebstöckel und Estragon bekannt. Kollegen aus südlichen Gefilden wie Thymian, Salbei, Rosmarin und Oregano sind dagegen genügsamer. Informieren Sie sich ruhig über die einzelne Küchenkräuter und Gewürzpflanzen.

Gekaufte Kräutertöpfe

Auch im Handel bekommt man Kräutertöpfe. Beim Kauf darauf achten, dass sie einen frischen Eindruck machen und nicht schon halb verwelkt sind. Möchte man lange etwas von ihnen haben, so sollte man sie möglichst rasch in größere Töpfe setzen. Je mehr Wurzeln bereits aus den Abzugslöcher wachsen, desto dringender ist das Umpflanzen.

Kommentare

Menü