Suchen
Suchen
Den Garten in eine Wohlfühloase verwandeln: So geht´s
Garten

Den Garten in eine Wohlfühloase verwandeln: So geht´s

Ein eigener Garten ist für viele ein eigenes kleines Stück Natur, in welcher man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Das bedeutet natürlich in erster Linie nicht nur Erholung, sondern vor allem auch Arbeit. Aber besonders die Erholung sollte im eigenen Garten nicht zu kurz kommen, schließlich haben wir in der heutigen Zeit genügend berufliche und private Verpflichtungen, die einen schnell stressen können. Was gibt es da schöneres, als den eigenen Garten gezielt zum Wohlfühlen und Entspannen zu nutzen? Im Folgenden erfahren Sie, wie das mit nur wenig Mühe gelingen kann.

Sichtschutz für perfekte Wohlfühlatmosphäre

Als erstes sollte man sich Gedanken über einen geeigneten Sichtschutz machen, denn so richtige Erholung kommt meist erst auf, wenn man sich komplett ungestört fühlt. Möglichkeiten gibt es in diesem Zusammenhang viele: Zur Verfügung stehen zum Beispiel konventionelle Zaunelemente als Sichtschutz oder Hecken wie Rosen oder Wein, welche in der warmen Jahreszeit eine private Atmosphäre schaffen. Wer es etwas ausgefallener mag, kann auch auf Bambuspflanzen zurückgreifen. Diese sind nicht nur der perfekte Sichtschutz, welcher extrem schnell wächst, sondern diese Pflanzen bringen auch noch die gewisse Portion Urlaubsfeeling mit. Ideal also, um das Angenehme mit dem Nützlichen zu kombinieren.

Gemütliche Sitzecke mit entsprechender Beleuchtung

Wenn Sie Ihren Garten planen, denken Sie nicht nur an ausreichend Beete und Bepflanzung, sondern auch an eine freie Fläche, auf welcher Sie eine gemütliche Sitzecke mit einer Holzgartenbank integrieren können. Nutzen Sie dafür am besten bequeme Loungemöbel für den Außenbereich, sodass man an schönen Tagen mit Freunden beim Grillen auch etwas länger in entspannter Atmosphäre verweilen kann.

Perfekt wird ein solcher Sitzplatz natürlich erst mit den entsprechenden Accessoires, zum Beispiel mit einer heimeligen Beleuchtung. So bleibt der Ort auch gemütlich, wenn die Sonne so langsam untergeht. Auch in diesem Bereich ist die Auswahl riesig: Lichterketten in verschiedenen Größen und Formen, wer ohne Strom arbeiten möchte hat sogar die Möglichkeit Solarlichterketten zu wählen. Wenn Sie es etwas uriger und ganz natürlich mögen, sind auch Windlichter oder Laternen aus Holz eine hübsche Variante, um für stimmungsvolles Licht in den Abendstunden zu sorgen.

Spaß und Spiel mit einem Pool im eigenen Garten

Besonders für Kinder ist es natürlich toll im eigenen Garten einen Pool zu haben. Aber auch für Erwachsene ist es eine wunderbare Form der Entspannung, wenn man im Sommer nicht erst ins Auto steigen muss, um ins nächste Freibad zu fahren. Wer dafür nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, braucht nicht zwangsläufig einen festeingebauten und in die Erde eingelassenen Pool. Mittlerweile gibt es auch günstigere und dennoch sehr robuste Modelle zum Aufstellen, zum Beispiel bei Top Poolstore.

Achten Sie bei der Auswahl des Pools am besten auf die Bedürfnisse, welchen er gerecht werden soll: Möchten Sie darin lediglich sitzen und ein wenig entspannen oder möchten Sie vielleicht auch einmal einige Bahnen darin schwimmen? Dann sollten Sie sich natürlich für eine größere Variante entscheiden, wobei das auch die Fläche in Ihrem Garten hergeben muss. Diese Fläche sollte zudem möglichst eben sein, damit der Pool am Ende kein Gefälle aufweist.

Die eigenen Sinne mit Kräutern verwöhnen

Welcher Ort wäre geeigneter für den Anbau von frischen Kräutern, wenn es nicht der eigene Garten ist? Hier können Sie Ihren Vorlieben freien Lauf lassen, je nachdem welche Düfte Sie am meisten mögen. Pflanzen Sie die Kräuter am besten in die Nähe Ihrer Sitzecke oder platzieren Sie verschiedene Kräuter direkt auf Ihrer Terrasse. So haben Sie die Schönheiten der Natur nicht nur stets im Blick, sondern bekommen bei etwas Wind zudem immer wieder einen wohligen Dufthauch dieser Kräuter ab. Besonders gut eignen sich übrigens Lavendel, Pfefferminze und Melisse, denn sie duften besonders intensiv. Das beste: Mit verschiedenen Kräutern hat man nicht nur einen schönen Anblick, der einem ab und an auch noch einen lieblichen Duft verschafft, sondern man hat zugleich auch noch die Möglichkeit, damit Speisen wie Salate & Co. aufzupeppen, und zwar ohne dafür erst in den nächsten Supermarkt fahren zu müssen. 

Ein Gartenteich kann für Entspannung sorgen

Auch ein kleiner Gartenteich sorgt für entspannte Stimmung und bietet zugleich auch noch ein optisches Highlight. Das Plätschern des Wassers kann eine beruhigende Wirkung auf uns haben und lässt Urlaubsfeeling aufkommen. Suchen Sie je nach gewünschter Größe ein entsprechendes Becken aus und wählen Sie die passenden Pflanzen und Fische für Ihren Teich. Ein kleiner Brunnen in der Mitte des Teiches sorgt für leises Plätschern. Machen Sie sich vorab jedoch bewusst, dass ein Teich nicht nur Entspannung, sondern auch etwas Arbeit bedeutet. Für Instandhaltung und Pflege sollten Sie in regelmäßigen Abständen etwas Zeit einplanen, damit Sie möglichst lange Freude an diesem wunderschönen Element in Ihrem Garten haben.

Fazit: Entspannung im Garten muss nicht teuer sein

Die verschiedenen Möglichkeiten zeigen, dass Entspannung im eigenen Garten ganz einfach sein kann und keineswegs immer viel Geld kosten muss. Entsprechende Möbel oder Pools erhalten Sie günstig online oder im Gartencenter um die Ecke. Wenn Sie handwerklich etwas begabt sind, können Sie sich gemütliche und ausgefallene Möbel sogar selbst bauen. Wichtig ist am Ende nur, dass Sie sich in Ihrem Garten am Ende auch ganz gezielt Zeit für Entspannung einräumen und die Arbeit zwischendurch auch einmal liegen lassen.

Kommentare

2 Kommentare

Menü