Suchen
Suchen
Bücherkisten packen – Umzugstipps
Bücherkisten packen

Bücherkisten packen – Umzugstipps

Das Packen von Bücherkisten und Umzugskisten gehört für den Laien sicher nicht zu einer favorisierten Aufgabe. Zu wenig Routine besteht bei den meisten Menschen dabei schlicht umzuziehen. Das Verpacken der geliebten Bücher in Umzugskisten geht parallel hierzu mit einigen Anforderungen und Besonderheiten einher, die im nachfolgenden Beitrag näher erläutert werden.

Wie können Sie Stress beim Packen der Kartons vermeiden?

Umzüge sind gemeinhin immer mit Stress verbunden. Sie können sich einige Komplikationen ersparen, wenn Sie mit der Planung und Umsetzung frühzeitig beginnen und sich auch genügend Puffermomente einplanen, denn selten geht ein Umzug ohne zeitliche Verzögerungen und auftretende Problemstellungen einher. Grob empfohlen, sollten Sie circa 3 Monate vor dem eigentlichen Umzug mit der Planung und den ersten Aktivitäten beginnen. Fangen Sie an sich von Dingen zu trennen und auszumisten. Schauen Sie sich ganz systematisch Ihre Wohnung und zwingend auch Ihren Keller bzw. Dachboden an und entscheiden Sie, was Sie genau noch brauchen und was überflüssiger Ballast ist. Vier Wochen bevor der Umzug dann ansteht, sollten Sie in Ihrer Wohnung Ihr Transportgut nach Wichtigkeit untergliedern. Die Utensilien, die Sie bis zum Umzug nicht gebrauchen werden, können Sie dann bereits sukzessive verpacken. 

Beginnen Sie dann möglichst zeitnah, nachdem Sie Dinge verpackt haben damit die Kartons zu beschriften, andernfalls verlieren Sie den Überblick. Parallel dazu vereinfachen Sie auch Ihrer Umzugsfirma München die weitere Arbeit, da die Umzugshelfer die Kartons gleich in den passenden Raum unterstellen können. Kurz bevor der Umzug nun ansteht, ist es an der Zeit sich einen sogenannten Überlebenskoffer zu packen. Hier packen Sie alle Sachen zusammen, die Sie zwingend weiter benötigen, um die letzten Tage bis zum Umzug zu überstehen.

Worauf sollten Sie bei dem Kauf von Umzugskartons generell achten?

Einen Umzugskarton für Bücher richtig zu packen ist gemeinhin nicht das einfachste Unterfangen. Doch bevor ein Umzug tatsächlich stattfinden kann und Sie die Bücherkisten packen können, muss zunächst einmal geklärt werden, welche Kartons sich hierfür am besten anbieten. Häufig sind Umzugskarton instabil, unhandlich oder auch schlicht beschädigt. Spätestens beim Transport der Bücherkisten fallen diese Beeinträchtigungen ins Gewicht und sorgen dann für teils schwere Probleme beim Ablauf Ihres Umzugs. Achten Sie infolge dessen unbedingt darauf, dass die Umzugskartons stabil sind. Utensilien, die hier aus stabiler Pappe gefertigt sind, bieten sich ganz besonders an. Zumeist bestehen die stabilen Varianten aus zwei welliger Pappe. 

Im Rahmen des Umzugs werden Sie recht schnell feststellen, dass es einfacher ist Kisten in gleicher Größe zu stapeln. Um Ihnen Schwierigkeiten zu ersparen, sollten Sie Kartons in gleicher Größe erwerben. Ein klarer Ratschlag hierbei ist auch, dass es einfacher ist kleinere Umzugskartons zu transportieren bzw. zu heben. Aufgrund dessen entscheiden Sie sich besser auch für nicht zu große Bücherkisten. Aufgrund der Schwere der Bücher sind daher kleiner Kartons sehr zu empfehlen. Ein weiterer Aspekt, der beachtet werden sollte, ist sicherlich, dass qualitativ hochwertige Kartons auch nach einem Umzug wiederverwendet oder sogar verkauft werden können. Wenn Sie noch gebrauchte Kartons übrig haben vor Ihrem Umzug, können diese Kartons auf erneute Verwendung überprüft werden. Hier lässt sich viel Geld einsparen.

Bücherkisten packen: Wie schwer sollte eine Bücherkiste sein?

Beim Bücherkisten packen geschehen die meisten Fehler immer dann, wenn das Gewicht nicht berücksichtigt wird. Beachten Sie dringend, dass es nicht zwingend sinnvoll für den Transport ist, wenn das Gewicht zu hoch ist. Vergessen Sie nicht, dass Sie die Bücherkisten packen und auch tragen müssen. Deshalb nicht zu viele Bücher in einen Karton packen und nicht zu große Kartons verwenden. Das erspart Ihnen im Nachhinein nicht nur Komplikationen, sondern auch Rückenschmerzen. In konkreten Zahlen bedeutet die Angabe der Schwere hierbei, dass Sie beim Bücherkisten packen darauf achten sollten, dass nicht mehr als 20 kg enthalten sind.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, strebt hier sogar nur ein Eigengewicht von lediglich 15 kg an. Ein Tipp in Kombination mit Büchern ist auch, die Kartons nicht nur mit Büchern zu befüllen. Packen Sie auch leichtere Dinge hier hinein. Am einfachsten ist es immer, wenn man nur die Hälfte des Kartons mit Büchern befüllt und den Rest von vornherein mit leichteren Utensilien komplettiert. Um den Gewichtszustand der Kartons zu überprüfen, können zudem einfach Personenwaagen verwendet werden. Bei dem bloßen Packen der Bücherkisten achten Sie zudem darauf, dass die Bücher von Rücken an Rücken gestellt werden. Auf diese Weise wird unterbunden, dass die Bücher ineinander verrutschen und somit Schaden nehmen. Zudem gibt es spezielle Bücherkartons, die Sie hierfür erwerben können. Diese Bücherkartons sind besonders stabil sowie kleiner als andere Kartonvarianten.

Fazit

Umzüge gehen in den meisten Fällen mit vielen Fragen und einem hohen Maß an Stress einher. Die beste Vorbereitung kann nur eine gute Koordination sowie eine hervorragende Planung sein. Verfügen Sie über viele Bücher, die Sie transportieren möchten, so achten Sie unter anderem auf eine ausreichende Stabilität der Kartons, und kaufen Sie gegebenenfalls stabile Bücherkartons. Mit genügend Vorbereitung und Organisation kann dann auch der Umzug komplikationsfrei ablaufen.

Kommentare

1 Kommentar

Menü